Item List

Europaweiter Erfolgsgarant für den Orchestergraben und die Neue Musik

 Erst vor wenigen Wochen hob er in Luxemburg zwei nationale Erstaufführungen am Pult des Orchestre Philharmonique du Luxembourg aus der Taufe: Morton Feldmans einzige Oper „Neither“ nach 87 Wörtern von Samuel Beckett sowie Chaya Czernowins jüngstes Cellokonzert (Solistin: Séverine Ballon). Im Februar 2018...
 

"Tosca" Premiere in Coburg

 Das Coburger Tageblatt schreibt zur Premiere: „ Der entscheidende Erfolgsgarant dieses Premierenabends steht am Dirigentenpult: Roland Kluttig lotet Puccinis Partitur dynamisch, klangfarblich und in den Ausdrucksnuancen fein differenziert aus und beflügelt das Orchester zu einer ungemein intensiven Deutung.“

6. Sinfoniekonzert mit Mendelssohns "Reformations-Sinfonie“

 2017 steht ganz im Zeichen Martin Luthers und des 500. Jubiläums der Reformation. Anlässlich dieses Ereignisses eröffnet im Mai die Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ auf der Veste Coburg – und Roland Kluttig steuert mit...

Dr. Bernhard F. Loges ab Spielzeit 2018/2019 neuer Intendant des Landestheaters Coburg

 Dr. Bernhard F. Loges wird ab der Spielzeit 2018/2019 neuer Intendant des Landestheaters Coburg. Bei einer Pressekonferenz wurde der zukünftige Leiter des Drei-Sparten-Hauses der Öffentlichkeit vorgestellt... 

Drei Neuproduktionen in Saison 2017/18

 Unter der Hand von Roland Kluttig entstehen in der Saison 2017/18 wieder drei Neuproduktionen am Landestheater Coburg. Den Anfang macht  Puccinis „Tosca“  mit der Premiere am 30. September. Außerdem...

Mit abwechslungsreichem Programm zu neuen Höhen: Roland Kluttig schlägt elegant den Bogen von Barock bis Moderne

Roland Kluttig schlägt elegant den Bogen von Barock bis Moderne – zuweilen am selben Abend. In den letzten Monaten der Saison 2015/16 widmet sich der gefeierte Dirigent u.a. zwei spannenden Gegenwartskomponisten. Neben Gastspielen...

 

Musikkritiker Jungheinreich über "Das schlaue Füchslein"

 Der renommierte Musikkritiker Hans Klaus Jungheinrich schreibt in einem ausführlichen Essay über die Interpretation Janaceks „Das schlaue Füchslein“ in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Opernwelt" 12/17
„Der Dirigent Roland Kluttig hatte offenbar Neumann noch gut im Ohr. Seinem Duktus gelang aufs Mirakulöseste die Gratwanderung zwischen überschärfer, forciert, gar gehetzter Klangwirkung (Michael Gielen) einerseits und retardierend - aufgeweichten Konturen (Charles Mackerras) andererseits.“
 

Neues zur Saison 2018/2019

In der neuen Saison wird Roland Kluttig an der Hamburger Staatsoper mit Korngolds „Die tote Stadt“ debütieren, an die Grazer Oper mit einer Neuproduktion von Szymanowkis „Krol Roger“ zurückkehren, an der Stuttgarter Oper die legendäre „Salome“ in der Regie von Krill Serebrennikow wieder aufnehmen und an seinem Stammhaus in Coburg Brittens „Peter Grimes“ und Bizets „Carmen“, Sinfoniekonzerte und Education Projekte leiten, als Konzertdirigent kehrt er auch zum Seoul Philharmonic, dem Züricher Kammerorchester und zum Brandenburgischen Sinfonieorchester Frankfurt/Oder zurück und debütiert beim Beijing Symphony und dem OCL Luxembourg.

Nominierung zum „Dirigenten des Jahres“

 Nominierung zum „Dirigenten des Jahres“ bei der alljährlichen Kritikerumfrage der „Opernwelt“ durch Jan Brachmann/FAZ für die Musikalische Leitung von „Fidelio“ in Coburg - "Empfindsamkeit, Genauigkeit und Furor“
 

Premiere "Das schlaue Füchslein" am Landestheater Coburg

 Mit der Oper Das schlaue Füchslein eine der originellsten Schöpfungen Leos Janáceks auf dem Spielplan, die dieser sogar als sein bestes Werk bezeichnete. Die Premiere am 4. Februar 2017 stellt ein Highlight... 

Premiere in Coburg: Roland Kluttig dirigiert Wagners Parsifal (9.4.) – Landestheater gewährt Blick hinter die Kulissen

 Vor etwa achtzig Jahren wurde Wagners „Parsifal“ das letzte Mal in Coburg gespielt. Nun steht das Bühnenweihfestspiel wieder auf dem Spielplan des Landestheaters: Laut Regisseur Jakob Peters-Messer wird es – mit einem liebevollen Augenzwinkern – der wohl „kleinste Parsifal der Welt“. Wagner komponierte...

Premiere in Coburg: Roland Kluttig dirigiert englische Opern „Dido and Aeneas“ und „Riders to the sea“

Am 18. Juni 2016 schlägt Generalmusikdirektor Roland Kluttig am Landestheater Coburg mühelos die Brücke über Epochen: In einem Doppelabend stehen sich die Barockoper von Henry Purcell „Dido and Aeneas“ und...